9. Gottkanzler (Schulz), Gottkonsole (Nintendo Switch) und viel neues Leben

Vor unserer groß angekündigten Thailand-Reise haben wir uns das letzte Mal gehört. Seither ist viel passiert, nicht nur, aber auch in Thailand. Ein Reisetagebuch mit FilmTextTon (+Bild) ist noch in Arbeit. Ja wirklich, ich habe es bislang einfach nicht geschafft. Aber die fleißigen Freunde und Follower haben via Facebook ja längst nachvollzogen was dieser „Traum-Trip“ alles für uns bereit gehalten hat.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieses Jahr bislang anders verlaufen ist als gedacht und geplant.

Ganze zwei Tage, 2! TAGE haben meine guten Vorsätze für 2017 gehalten. Dann hat mir ein kleiner Teststreifen zunächst einen gehörigen Schreck eingejagt, anschließend wortwörtlich einen Strich durch die Rechnung gemacht und seitdem für stetig wachsende Vorfreude gesorgt. Andy und ich sind bald zu dritt, unser tierisches Geleit mal gar nicht mitgerechnet. Anfang September kommt unser erster Sohn zur Welt. Das ändert nicht alles, aber so einiges. Den obligatorischen Tough Mudder kann ich mir jedenfalls dieses Jahr genauso abschreiben wie die Vorbereitungen auf meinen ersten Triathlon. Ole Bennet oder Finn Fjord Sörenson? Den passenden Namen für seinen Familienzuwachs zu finden ist bei Tieren wirklich leichter. So viel ist schon mal klar: Der Arbeitstitel „Zellhaufen“ passt nicht mehr, spätestens seitdem der Jung auch schon ein klar erkennbares Köpfchen, Hände, Füße und was man sonst noch so alles braucht vorweisen kann. Wir kursen, massieren, ölen, lesen und planen was das Zeug hält und einen Namen finden wir auf der Zielgeraden sicher auch noch.

IMG_1268

Bevor aber der kleine Junior bei uns einzieht macht uns Hamlets Nachfolger Mambo große Freude. Einer der hamsterigsten Hamster, die ich je beheimatet habe. Ein echter Röhren-Freak, extrem oberflauschig und nicht nur im Vergleich zu Armin Laschet schneidet der kleine Teddy echt gut ab.

16807660_1185147071534644_4494514979046965559_n

Wie galant habe ich nun den Bogen von Mambo über Laschet zur NRWSPD und meiner Arbeit geschlagen

Gottkanzler, #schulzzug und Mr. 100%

Letzten Samstag, Landesdelegiertenkonferenz in Münster, Martin da, Hannelore da, alle anderen und ich auch da. Hier reißt der Hype nicht ab. 13000 Neumitglieder seit Jahresbeginn sprechen für sich. 100% der Stimmen für Martin Schulz als Nummer 1 der Landesliste. 100% der Stimmen für Martin Schulz als Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender. 100% auch für Hannelore Kraft als Nummer 1 auf der Landesliste in Nordrhein-Westfalen. 100%, die wenig Raum für Zweifel und Kritik lassen. Aber was hat es mit diesem SPD-Höhenflug auf sich? Darf man sich ja auch mal trauen offen zu fragen, ob das ganze Glorifizieren gerechtfertigt oder auch auf der Strecke sinnvoll ist.
Obacht an der Bahnsteigkante, wie Hannelore sagen würde. Lasst uns mal mehr über Inhalte reden!

Martin Schulz: „Ich nehme die Wahl an“

 

So oder so, es wird nicht langweilig in den nächsten Tagen und Wochen. Ein Wahlkampftermin jagt den nächsten. Es geht also mit Karamba und Karacho in Mutterschutz und Elternzeit. Vorher lassen wir es krachen:

16938445_10154612305883167_8587406516381234485_n

Themen-Switch: Zelda – Breath of the Wild – #NINTENDO
Nintendo hat es mal wieder weggerockt und mich mit der Switch und dem gleichzeitig gelaunchten Zelda das erste Mal seit laaaanger Zeit süchtelnd an die Konsole geholt. Geil, geil, geil und volle Punktzahl.

Mehr kann ich dazu jetzt leider nicht schreiben, hört rein, ich muss jetzt weiter zocken:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.